PHP 7 bzw. 7.1 Update bei WordPress…lieber nicht zu voreilig

Bevor Ihr ein Update auf PHP 7.1 und ein WordPress Blog betreibt solltet ihr den Gedanken noch mal ganz gründlich überlegen. Als erstes sollte ein Backup gemacht werden!
Mal Stichwortartig, was bei mir passiert ist:

Zunächst war der Blog nach Php7.1 Aktivierung nicht mehr aufrufbar. Das war ja schon mal nicht so schön. Dann habe ich gesucht und gesucht und dann raus gefunden, dass es an einigen Plugins lag, die ich aktiv hatte.
Ok, Plugins raus, läuft erst mal wieder.
Dann konnte ich mich nicht mehr in den Admin Bereich einloggen. Dann bin ich wieder auf Php7 runter und dann lief der Login wieder.
Dann habe ich im Admin Bereich komische Fehlermeldungen bekommen, die mit immer noch nervenden Plugins zu tun hatten. Die dann auch wieder raus. Natürlich brauchte ich jetzt neue Plugins, die die Aufgaben der vorigen ersetzen, oder sogar verbessern. Eine ganze Weile später, habe ich dann gemerkt, dass mein schönes Layout etwas zerschossen wurde. Nun gut, mit der Zeit gegangen und ein super duper responsive layout umgemodelt, damit das wieder schön schick ist, natürlich ist das bei weitem nicht so einfach zu konfigurieren und ich bin immer noch von dem dicken Streifen an der linken Seite genervt und hab es noch nicht raus, wie hier denn verdammt noch mal ein stinknormaler Banner gesetzt wird, hab jetzt aber erst mal keine Lust mehr. Läuft soweit, kommt mir aber irgendwie langsamer vor als noch zuvor.

Ok, also Zusammenfassung: Php 7 update gemacht (mit der Zeit gehen und schnellere Ladezeiten und ganz toll), aber nervige umkonfiguration von alt auf neu und das neue Tamplate ist definitiv langsamer, da da wohl mehr im Hintergrund rennt. Somit der Geschwindigkeitszuwachs zu Nichte gemacht und ich find es noch nicht mal mehr so schön. Früher war ja eh alles besser, naja, wenigstens kann man sich das jetzt halbwegs schick auf dem Smartphone angucken. Gibt es eigentlich wirklich Leute, die auf einem Smartphone Blogs scrollen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.